Winter Overnighter + new VBL

>> english version <<

Echter Winter mit deutlichen Minusgraden und Schnee ist in unserer Region leider sehr selten geworden. Deshalb habe ich letztes Wochenende die Chance genutzt um einige Teile meiner Winterausrüstung zu testen. Der Wetterbericht sagte -16°C an und um die 50cm Pulverschnee waren in höheren Lagen zu erwarten. Schnell eine Route über einen Kamm herausgesucht, Sachen gepackt und los. Mit dem Fahrrad ging es bis zum nächsten Waldrand und von da aus zu Fuß auf den Kamm. Die Sonne ging früher unter als erwartet und mir blieb gerade noch genug Dämmerung um das Zelt aufzubauen.


Sonnenuntergang

Schnell noch kochen und ab in die Tüte.
Da es schon früh dunkel wurde, war ich auch früh wieder wach und schnell auf den Beinen. Auf dem Rückweg begrüßte mich dann ein herrlicher Sonnenaufgang und ich war passend zum Frühstück mit frischen Brötchen zu Hause.


Sonnenaufgang

Die Ausrüstung hat super funktioniert. Mir war ausreichend warm, der Selbst genähte Rucksack ließ sich auch mit schwerer Winterausrüstung richtig gut tragen und die selbst gebastelten Schneeheringe haben selbst im Pulverschnee super gehalten. Extra für diese Tour habe ich mir noch einen neuen VBL geklebt. Ausgangspunkt war ein Mylar-Biwaksack, den ich auf meinen bewährten Schlafsackschnitt getrimmt habe. Auch dieser hat den Test bestanden, einzig die Öffnungen des Kordelkanals muss ich noch einmal verstärken.


Neuer VBL

Falls du diesen Blog abonnieren möchtest, trag „raysgeardesigns.com/blog/feed“ in deinen Feed-Reader ein.






________________________________________________________________________

english version

________________________________________________________________________

Real winter with significant sub-zero temperatures and snow has unfortunately become very rare in our region. Therefore, I took the opportunity last weekend to test some parts of my winter equipment. The weather forecast said -16 ° C and about 50cm of powder snow were expected at higher elevations. I quickly picked out a route over a ridge, packed my stuff and off I went. By bike I went to the next edge of the forest and from there on foot to the ridge. The sun went down earlier than expected and I had just enough twilight to set up the tent.


sunset

Quickly cook and off into the bag.
Since it was getting dark early, I also woke up early and quickly got on started. On the way back I saw a beautiful sunrise and I got home for breakfast with fresh rolls.


sunrise

The equipment worked great. I was sufficiently warm, the self-made backpack could be worn even with heavy winter equipment really well and the self-made snow pegs have held even in powder snow super. Especially for this tour I have glued myself a new VBL. Starting point was a Mylar bivy sack, which I trimmed to my proven sleeping bag cut. This has also passed the test, only the openings of the cord channel I have to reinforce again.


new VBL

If you would like to subscribe to this blog, enter „raysgeardesigns.com/blog/feed“ into your feed reader.